Externer Wissenschaftlicher Beirat von ITMS

Während der Startphase des Projekts wurde ein externer wissenschaftlicher Beirat (Scientifc Advisory Board) eingerichtet. Die internationalen Mitglieder wurden im Hinblick auf ihre wissenschaftlichen Verdienste in den entsprechenden Fachgebieten und ihre Verbindungen zu potenziellen Nutzern ausgewählt.

Unsere wissenschaftlichen Beiratsmitglieder sind:

Dr. rer. nat., apl. Prof. Ingeborg Levin
Ingeborg Levin leitet seit mehr als 20 Jahren die Arbeitsgruppe Kohlenstoffkreislauf am Institut für Umweltphysik und lehrt an der Fakultät für Physik und Astronomie der Universität Heidelberg.
Sie hat sich schon früh mit Messungen von Treibhausgasen, insbesondere Kohlendioxid, auf regionaler und globaler Ebene beschäftigt, um deren natürliche und anthropogene Quellen und Senken durch atmosphärische Messungen zu untersuchen. mehr
Prof. Dr. Dominik Brunner, ETH Zürich
Dr. Dominik Brunner lehrt am ETH-Departement für Umweltsystemwissenschaften und leitet an der Empa die Forschungsgruppe Atmosphärenmodellierung und Fernerkundung, die mit Hilfe von Modellen den Zusammenhang zwischen Schadstoffemissionen, Luftqualität und Klimaprozessen analysiert.
Er ist Experte für die Modellierung der Luftqualität, die sogenannte inverse Abschätzung von Treibhausgasemissionen, die Fernerkundung von Spurengasen und die Untersuchung der städtischen Luftqualität und des innerstädtischen Klimas. mehr
Dr. Stephen Ogle, Colorado State University
Dr. Stephen Ogle ist führend in der Forschung, die sich mit der Bewertung der Auswirkungen von Landnutzung und -bewirtschaftung auf biogeochemische Prozesse in landwirtschaftlichen Flächen befasst.
Er arbeitet an der Verbesserung und Implementierung von nationalen Treibhausgasinventare und führt Forschungsarbeiten durch, um die treibenden Kräfte für Landnutzungs- und Bewirtschaftungsentscheidungen besser zu verstehen und die Wahrscheinlichkeit einer zukünftigen Verringerung der Treibhausgasemissionen durch die Einführung von Erhaltungsmaßnahmen und Bioenergieproduktion auf landwirtschaftlichen Flächen vorherzusagen. Darüber hinaus unterstützt er Regierungen in Entwicklungsländern bei der Verbesserung ihrer Treibhausgasinventare und bei der Verbesserung der Nachhaltigkeit landwirtschaftlicher Flächen. mehr
Zur Redakteursansicht